Kulturgenuss rund um den Färberturm beim KulturHerbst

Das Spielen ist eines der ältesten Kulturgüter der Menschheit, und sicherlich haben auch schon die hier im Bereich des heutigen Gunzenhausen stationierten bzw. angesiedelten Römer sich damit die Zeit vertrieben.

Entsprechend darf dieses Thema auch beim KulturHerbst in Gunzenhausen nicht außen vor sein, wofür in erster Linie das Spielwaren Fachgeschäft Eggmayer verantwortlich zeichnet. Und so konnte man u.a. mit dem aus der Region stammenden Rüdiger Dorn wieder einen der bekanntesten Spiele-Autoren gewinnen, der die Besucher zum Mitspielen einlädt. Außerdem werde neue Spiele vorgestellt und es besteht die Möglichkeit zum Gehirnjogging beim Knobeln oder beim Familien-Quiz auf einen attraktiven Gewinn.

 Wer sich vom Trubel auf den Straßen bzw. vom Bummeln durch die vielen Geschäfte etwas erholen möchte, ist in der Buchhandlung Dr. Schrenk gut aufgehoben. Dort bietet die Inhaberin, Melena Renner, von 16.00 bis 21.00 Uhr stündlich „Kulturpausen“ an. Dabei handelt es sich um Lesungen aus verschiedenen literarischen Werken, und somit nicht um Pausen von der Kultur sondern um Pausen mit Kultur. 

Auch das Essen und Trinken sind Kulturgüter, die sich beim KulturHerbst rund um den Färberturm wieder finden. So sollte man sich auf keinen Fall den vom Café am Wehrgang extra für diesen Event kreierten „Kulturbürger-Burger“ entgehen lassen.

Und wer Wert auf hochwertigen Kaffee-Genuss legt und sich vielleicht schon seit längerem mit dem Gedanken trägt, sich eine entsprechende Maschine zuzulegen, der ist bei Kaffeetechnik Piesche in den besten Händen.

Zurück