Kulturherbst Gunzenhausen | 29. September 2018 |

Diese Künstler und Aktionen präsentieren wir Ihnen beim KulturHerbst 2018:

Cotton McAloon – Comedy-Juggler

Cotton McAloon
Foto: Cotton McAloon

Internationaler geht es kaum. Er sagt von sich: „Ich bin halb Ami, halb Franzose, ich wohne in Berlin-Kreuzberg!“ Der coole Entertainer mit der blonden Lockenpracht ist ein echtes Multitalent. Er kann bei seiner Show nicht nur aberwitzige Sprüche klopfen, sondern zeigt sich auch als Jongleur von Weltklasseformat. Kein Wunder also, dass er auch regelmäßig in den Shows von FLIC FLAC in der Manege steht. Aber auch im PALAZZO München wurde er vom Publikum gefeiert, wie auch in allen großen Varietés und Shows in Europa. Cotton ist ein absoluter Weltenbummler. Er spricht Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und sogar Catalan! Er ist ein Jongleur mit Keulen und Worten! Übrigens: Cotton liebt seine Keulen  - beinahe mehr als die Frauen! 

Ab 17.00 Uhr, Sparkassenbühne, Markplatz


Julien Cotterau – Clownerie

Julien Cotterau
Foto: Julien Cotterau

Julien wurde bekannt durch seine Auftritte im CIRQUE DU SOLEIL. Er benötigt für seine zauberhafte Show nichts weiter als seinen Körper, all seine Gesichtsmuskeln, seinen lausbubenhaften Charme und seinen Mund. All das gemeinsam erzählt die schönsten Geschichten - ohne Worte, aber nicht stumm! Seine Kunst führte Julien bereits rund um den Globus. Er spielte unter anderem in Hongkong, Mexico City, Seattle, Tokio, London und auch in Roncallis APOLLO in Düsseldorf. Julien ist aber nicht allein als Clown zu erleben. Als Schauspieler hatte er zahlreiche Auftritte auf Theaterbühnen sowie bei Film und Fernsehen.

Ab 17.00 Uhr, Sparkassenbühne, Markplatz


Romina Micheletty – Hula Hoop

Romina Micheletty
Foto: Romina Micheletty

Romina stammt aus einer der bekanntesten Circusfamilien Frankreichs. In fünfter Generation steht sie seit ihrem zwölften Lebensjahr in der Manege und auf Bühnen. Ihre Kunst ist einzigartig: sie zeigt eine Mischung aus Kontorsion, Handbalance und Hula Hoop. Grazie, Ausstrahlung, vereint mit Perfektion. Ihre bisherigen Stationen: CIRQUE DU SOLEIL, Cirque Bouglione, FLIC FLAC, Roncalli, Disneyland Paris.

Ab 17.00 Uhr, Sparkassenbühne, Markplatz


Christian Lindemann – Pickpocket-Show

Christian Lindemann
Foto: Christian Lindemann

Christian Lindemann war jahrelang Hauptact im weltberühmten CIRQUE DU SOLEIL  und begeisterte mit seiner einmaligen „König der Taschendiebe“- Show weltweit Millionen Menschen.  Er ist der einzige deutsche Sprachkünstler, der bislang vom CIRQUE DU SOLEIL als Hauptact engagiert wurde und erhielt damit die höchste Auszeichnung, die ein Künstler erlangen kann. In der „König der Taschendiebe“-Show befreit Christian Lindemann seine Zuschauer nicht nur von Uhr, Geldbörse, Brille oder Handy – er holt sich Krawatte, Gürtel, selbst ihre Socken. Viele Film- und Rockstars, Politiker, Prominente und auch Polizeipräsidenten waren in den Shows seine „Opfer“ … alle haben sie nichts bemerkt. Eine Auswahl seiner bisherigen Stationen:   CIRQUE DU SOLEIL – USA, Casino Monte Carlo, FLIC FLAC, Europa Park Rust, Olympia Paris, Mandalay Bay Hotel - Las Vegas, Superstars of Magic – Malaysia.

Ab 17.00 Uhr, Sparkassenbühne, Markplatz


„1000 Mal gehört – 1000 Mal fast nix kapiert“ In Memoriam Fritz Gruber - Eine musikalische Lesung

Fritz Gruber
Fritz Gruber

Was Sie schon immer über englische Texte der 60er- und 70er-Jahre wissen wollten (aber nie zu fragen wagten).

Aus dem unterhaltsamen Werk, des leider viel zu früh verstorbenen, zuletzt in Gunzenhausen lebenden, vielseitigen Kreativkopfes Fritz Gruber, greifen die in der hiesigen Musikszene bestens bekannten Musiker Herwig Högner, Reinhard Seubert (beide Sharks) sowie Max Schäfer (ALC) einige Songs der 60er und 70er Jahre  heraus und lassen Kindheits- und Jugenderinnerungen bei den Zuhörern aufkommen.

Wer kennt schon die die Story hinter "Smoke On The Water" von Deep Purple? Singt Frank Zappa in seinem Hit "Bobby Brown" tatsächlich über die bekannte Figur der Peanuts? Was meint Janis Joplin, wenn sie in "Me And Bobby McGee" ihre "harpoon" erwähnt?
Wer hat überhaupt alle englischen Texte der legendären Songs aus den 60er- und 70er-Jahren verstanden? Der Autor Fritz Gruber erklärt in diesem Buch mehr als 300 englische Songtexte. Ein Aha-Erlebnis jagt das Nächste. Die Texte von Fritz Gruber werden von Peter Schnell gelesen.

18.00 Uhr, G & B Bühne, Weißenburger Straße


Flinkfingro – Urban Jazz aus Obermichelbach

Flinkfingro
Flinkfingro

Flinkfingro - Was soll das denn sein? Die vier Musiker, die eigentlich überhaupt keine Ahnung von Jazz haben, machen es einfach trotzdem! Ohne stilistische Verpflichtungen einzugehen, bestreitet das Quartett einen etwas anderen, gewagteren musikalischen Weg. So gehören neben verrückten Eigenkompositionen unter anderem auch Variationen über bekannte Nintendoklassiker zu ihrem Programm. Dabei stehen bei den vier Flinkfingros die Spielfreude, virtuos absurde Soli und die gemeinsame Dynamik über einem einheitlichen, verkopften Konzept - Jazz muss eben nicht immer ernst sein!

Joschi Joachimsthaler – Gitarre, Philip Kranz – Piano, Jakob Winterstein – Bass, Stefan Wandel - Drums

20.00 Uhr, G & B Bühne, Weißenburger Straße


HEADLINE

Headline
Headline

HEADLINE besteht aus 6 Musikern und einer Sängerin. Besetzung: Drums, Akkordeon/Keys, Bass/Contrabass, Saxophone/Klarinette/Flöte, Gitarren, Trompete

Das Ensemble ist bundesweit unterwegs und bespielt Straßen- und Hoffeste überwiegend „handgemacht“ mit Naturinstrumenten und ohne große Technik.

Das Repertoire der Band umfasst aktuelle Songs aus Rock-Pop genau so wie Dixie, Jazz, Klezmermusik, Chansons und Raritäten. Dabei wird von den Vollblut-Musikern kein fixes Programm "abgespult", sondern sie passen sich dem Publikum sowie die gesamte Atmosphäre der Veranstaltung an.

19.00 Uhr, Bühne beim "Käsladen", Kirchenplatz


Startpilot

Startpilot
Startpilot

Die Band STARTPILOT aus dem mittelfränkischen Gunzenhausen besteht seit 2012 aus Dominik Herzner (Drums, Sampling), Marco Vogel (Gitarre, B-Vocals) und Libor Lasota (Bass, Vocals, Songwriting). Ihre Musik zwischen Rock und Grunge, laut und leise, drängend und sehnsuchtsvoll, bezeichnen STARTPILOT selbst "Wie aus einem Rockbaukasten." Alles ist möglich, alles kann passieren. Texte werden oft bewusst nicht konkret formuliert. Wer nicht atmet ist tot, deswegen wird viel Wert auf eingängige Refrains gelegt, damit Luft zum Atmen bleibt. Im Oktober 2015 wurde das Debut Demo Album "Meine Welt" veröffentlicht, mit acht handgemachten Songs, die alle Facetten ihrer Musik aufzeigen. STARTPILOT bringen frischen Wind in die regionale Musikszene und haben darüber hinaus mit ihrer Liveperformance bereits auf den verschiedensten Bühnen mehr als überzeugt.

Ca. 18.30 Uhr, Raiffeisenbank-Bühne beim Jugendzentrum


Liquid Orange

Liquid Orange
Liquid Orange

Schon mal Musik von den Queens of the Stoneage gehört? Oder von Monster Magnet und Clutch?

Falls ja, dann spitzen Sie sofort die Ohren und hören bei Liquid Orange genauer hin. Viele Elemente, die diese Bands ausmachen, werden Sie in neuer Zusammensetzung und vermengt mit frischen Ideen wiederfinden.

Falls nein, dann spitzen Sie trotzdem sofort die Ohren, wenn Sie sich dem Sound verzerrter Gitarren nur schwer entziehen können. Liquid Orange versucht an den Sound der oben genannten Vorbilder anzuknüpfen, ohne dabei zu kopieren. Die Elemente wie zum Beispiel vom Blues inspirierte, stark angezerrte Gitarrenriffs, donnernde und drückende Bassläufe untermalt von groovigen, aber auch straighten Drums, verfeinert mit melodischem Gesang, treffen hier auf musikalische Überraschungsmomente, virtuose Soli, psychedelisch anmutende Passagen und eine energiegeladene Live-Performance.

Die Band wurde 2014 gegründet und besteht aus den vier Musikern Nik (Gesang), Sebastien (Gitarre), Martin (Bass) und Marc (Schlagzeug). Sie selbst bezeichnen Ihren Stil als Blusey-Stoner-Rock.

Ca. 20.00 Uhr, Raiffeisenbank-Bühne beim Jugendzentrum


Brickbeat

Brick Beat
Brick Beat

"Straight forward Rock´n´Roll!" so bezeichnet das Quartett aus Gunzenhausen seine Interpretation von Hardrock. Kein Anspruch anders zu sein, keine wilden Genreneologismen. Die Augen immer über den Tellerrand gerichtet und nach vorne treibend servieren Mitch (Vocals/Gitarre), Tobi (Backings/Gitarre), Alex (Bass) und Jonas (Backings/Drums) einen Mix aus groovigem und hartem Rock, mit der ein oder anderen Ballade garniert. 

Seit nun mehr 3 Jahren spielen die Jungs zusammen, durften auf ihrem Weg beim AN-Ton Musikwettbewerb und der NN Rockbühne teilnehmen.

Im April 2017 haben die vier ihr Debütalbum "Pacemaker" veröffentlicht, es raus auf die Bühnen der Welt gebracht;  das nächste Ziel lautet: Make Rock great again!

Ca. 21.30 Uhr, Raiffeisenbank-Bühne beim Jugendzentrum


5. Gunzenhäuser Klassikertag

Klassikertag Gunzenhausen
Klassikertag Gunzenhausen

Bereits in den letzten Jahren zogen die anlässlich des KulturHerbst am Marktplatz präsentierten Garagenklassiker viele Interessierte aus Nah und Fern an und sorgten für viel Leben am Marktplatz.

Auch 2018 hat es sich Organisator Harry Gießbeck zur Aufgabe gemacht, Klassiker und Raritäten nach Gunzenhausen zu locken. Man darf gespannt sein, welche Schmuckstücke in diesem Jahr zu bestaunen sein werden.

Wer mit seinem Klassiker dabei sein möchte, kann sich direkt bei Harry Gießbeck anmelden: Telefon 0 98 31/2081 oder buchung@cafeamwehrgang.de

10.00 Uhr, Marktplatz


"M11" Kunstforum Fränkisches Seenland

Die Bildermacher
Die Bildermacher

Das Kunstforum Fränkisches Seenland zeigt:

„Die Bildermacher“

90 Jahre Fotofreunde Gunzenhausen

Ausstellungsdauer 23.9. bis 14.10.
Öffentlich Vernissage am 23.9. um 11 Uhr
Öffnungszeiten SA und SO jeweils 11-16 Uhr
Eintritt frei!

Sonderöffnung anlässlich Kulturherbst am 29.9. von 11-23 Uhr durchgehend

Am 23.09.2018 wird am Marktplatz in Gunzenhausen um 11:00 Uhr die Ausstellung „Die Bildermacher“ eröffnet.

90 Jahre „Gesellschaft der Fotofreunde Gunzenhausen“ (heutiger Name Fotofreunde Gunzenhausen) sind Anlass für das Kunstforum, gemeinsam mit den umtriebigen Fotografen, eine Ausstellung außergewöhnlicher Fotokunst zu planen. Die Fotofreunde haben bereits an regionalen und nationalen Wettbewerben wie der Süddeutschen Fotomeisterschaft teilgenommen und zahlreiche Preise für ihre fotografischen Leistungen erhalten.
Das Kunstforum Fränkisches Seenland möchte mit dieser Ausstellung unter dem Titel „Die Bildermacher“ zeigen, dass Kunst und Fotokunst seit Beginn der Fotografie in vielen Facetten fortentwickelt und zu künstlerischen Höchstleistungen geführt hat. Das 90-jährige Jubiläum der Fotofreunde ist für das Kunstforum Fränkisches Seenland ein schöner Anlass, eine Schau über die derzeitigen fotografischen Werke der Fotofreunde dem Publikum zu zeigen.
Nach der äußerst erfolgreichen Ausstellung von Otto Bauer vor einigen Jahren (der ehemalige Vorstand der Fotofreunde) ist dies die zweite Kooperation, die eine intensive Verbindung zwischen Malerei, skulpturalen Arbeiten und fotografischen Werken eingeht.
Alle Bild-Interessierten, gleich welcher Art, sind herzlich eingeladen, sich ein eigenes Bild (!) im M11 – Marktplatz 11 Gunzenhausen - ab dem 23.09.2018 zu machen.

11.00 - 23.00 Uhr, Marktplatz 11


Beleuchtungsaktion

Beleuchtungsaktion KulturHerbst
Beleuchtungsaktion KulturHerbst

Wie in den vorausgegangenen Jahren werden auch in diesem Jahr beim KulturHerbst wieder die teilnehmenden Geschäfte und Betriebe in den Stadtfarben gelb und blau angestrahlt.

Das sich daraus ergebende Farbenspiel, für das wieder Bernd Wopperer verantwortlich sein wird, führt zu einem einzigartigen Ambiente in der Gunzenhäuser Innenstadt und lässt die Besucher diese auf eine ganze besondere Art neu erleben.